Category Archives

2 Articles

Lockpicking – Methode zum Öffnen von Schlössern

by Stephan

Entweder ist es Ihnen selber schon einmal passiert oder Sie kennen jemanden, dem dieses Missgeschick widerfahren ist: Sie haben sich ausgesperrt. Schnell ist ein Schlüsseldienst herbeigerufen, da viele Unternehmen einen 24 Stunden Service anbieten, um Ihnen in jeder Situation helfen zu können. Einmal vor Ort schauen Sie dem Arbeiter über die Schulter und fragen sich, was genau macht der da eigentlich? Und wie schließt er bitte die Tür auf, ohne den richtigen Schlüssel zu besitzen, sondern nur mit komisch aussehenden Werkzeugen hantierend?

 

Was ist Lockpicking?

Der Begriff Lockpicking bezeichnet eine Technik zum Aufsperren von Schlössern, wobei der eigentliche Schlüssel nicht benutzt und das Schloss nicht beschädigt wird. Diese Methode wird häufig von Schlüsseldiensten oder auch Privatpersonen angeboten. Vielleicht haben Sie ein solches Vorgehen auch schon in einem Film beobachten können, bei welcher die Person mittels mehrerer kleiner Gegenstände versucht, eine verschlossene Tür zu öffnen, ohne Spuren oder Kratzer zu hinterlassen.

Doch wie genau funktioniert das eigentlich, werden Sie sich sicherlich fragen. Die meisten Schlösser besitzen ein Stiftsystem, wobei ein dazu eigens angepasster Schlüssel diese Stifte verschiebt und sich die Tür als Ergebnis öffnen lässt. Einfacher gesagt und bildlicher gesprochen handelt es sich um einen Code, und bei richtiger Eingabe, also dem passenden Schlüssel, lässt sich die Tür öffnen.

Arbeiter vom Schlüsseldienst machen sich das Verschieben oder das Bewegen der Stifte zu nutze, um den Code, also das Schloss, Stück für Stück zu entschlüsseln. Denn die Stifte geben eine Rückmeldung, ob diese in die richtige Richtung verschoben wurden, sodass es möglich ist, alle Stifte in die geforderte Position zu bringen und das Schloss somit zu öffnen.

 

Welche Techniken gibt es?

Es können grundsätzlich zwei verschiedene Techniken unterschieden werden, die klassische Methode und die Perkussionsmethode. Bei der klassischen Methode werden Werkzeuge, die sehr speziell geformt sind, in den Schlüsselkanal eingeführt und die Stifte hinuntergedrückt, was normalerweise die gezackte Seite des Schlüssels übernimmt.

Lockipicking an Geschaeftstuer

Die zweite Methode ist die Perkussionsmethode. Hier wird das Schloss mittels eines Werkzeuges geöffnet, das einen Impuls aussendet und von den Stiften aufgenommen wird, woraufhin diese in das Gehäuse geschleudert werden und nun frei schweben. Dieser Moment wird ausgenutzt, um das Schloss zu entriegeln.

 

Popularität von Lockpicking

Der Trend von Lockpicking hat in den letzten Jahren stark zugenommen, sodass sich sogar Vereine gebildet haben und Meisterschaften abgehalten werden. Wenn Sie starkes Interesse daran besitzen Lockpicking selber auszuführen oder es legal zu betreiben, suchen Sie nach Vereinen in Ihrer Nähe.

Mehr Sicherheit für das eigene Haus

In der letzten Zeit haben sich die Einbrüche und Diebstähle gehäuft. Immer mehr Menschen werden zum Opfer in ihren eigenen vier Wänden. Diese Situation ist beängstigend und ermutigt gleichzeitig dazu, aktiv zu werden. Ein guter Weg ist dabei, dass man das Haus etwas sicherer gestaltet. Fenster und Türen sollten auf dem neuesten Stand sein und verschließbar sein. Mit einem Schlüsseldienst können die erforderlichen Maßnahmen besprochen werden und alles Erforderliche kann zeitnah in die Realität umgesetzt werden. Dabei gibt es bestimmte Vorschläge, welche getestet sind und sich als effektiv gezeigt haben. In einem umfassenden Beratungsgespräch können Sie Ihren Schlüsseldienst dazu ansprechen. Selbst wenn dadurch für Sie höhere Kosten entstehen sollten, lohnen sich die erforderlichen Aussagen definitiv. Denn nur so können Sie Ihren Besitz dauerhaft schützen.

Sichtbare Qualität

Individuelle Lösungen sind gefragt

Jedes Haus ist anders und die jeweiligen Wohnsituationen weichen natürlich auch voneinander ab. Deshalb sind individuelle Lösungen gefragt, die sich genau auf die Anforderungen und Wünsche der Kundschaft beziehen. Sofern Sie sich mit dieser Thematik bereits beschäftigt haben, können Ihre eigenen Vorstellungen natürlich bei dem Schlüsseldienst eingebracht werden. Andernfalls sollten Sie den Erfahrungen des Fachmanns vertrauen und die Ratschläge befolgen. Eine Missachtung könnte fatale Folgen haben und Sie letztlich große Investitionen kosten.

Qualität, die man sieht

Beste Materialien sind ebenso wichtig wie das fachliche Wissen. Deshalb sollten beide Aspekte zum Tragen kommen. Dabei hat echte Wertarbeit natürlich ihren Preis. Trotzdem sind diese Ausgaben für Sie sinnvoll. Das gute Ergebnis ist schon optisch sehr ansprechend. Dazu kommt, dass die Haltbarkeit und Widerstandsfähigkeit der Materialien sehr viel höher ist als bei vergleichbaren Billigprodukten. Deshalb sollten Sie sich im Zweifelsfall immer für echte hochwertige Fabrikationen entscheiden. Die äußeren Umwelteinflüsse sind zum Teil sehr stark. Die Schlösser müssen dennoch Regen, Wind, Sonneneinstrahlung und Schnee trotzen. Aber auch Beschädigungen oder Kratzer sollten nicht so schnell möglich sein.

Die Preise stimmen

Die Konkurrenz der einzelnen Schlüsseldienste ist groß. Gleichzeitig haben Sie dadurch die Möglichkeit, die einzelnen Anbieter kritisch zu vergleichen. Wählen Sie die besten Konditionen und freuen Sie sich über einen guten Service. Je nach Standort kann es zu großen Schwankungen kommen. Doch der Schlüsseldienst in der Nähe hat natürlich immer einen großen Vorteil. Die kurzen Anfahrtswege wirken sich positiv auf die Zeit, die Anfahrt und die Erreichbarkeit aus. Spezielle Rabattaktionen oder Angebote zum Kennenlernen können Sie natürlich nutzen und den Schlüsseldienst etwas näher kennenlernen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis sollte dabei immer als Gesamtpaket betrachtet werden.